Ihr Weg zur Ausbildung

Sie wollen

  • Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch eine Berufsausbildung verbessern?
  • eine sinnvolle und wichtige gesellschaftliche Aufgabe übernehmen?

Die Pflegeberufe bieten sichere Arbeitsplätze mit Karrieremöglichkeiten.
Machen auch Sie eine Ausbildung in der Pflege! Wir unterstützen Sie dabei!

Ihre Voraussetzungen:

  • Sie haben Migrationshintergrund.
  • Sie haben mindestens einen Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Schulabschluss aus Ihrem Herkunftsland.
  • Sie arbeiten gerne mit Menschen.
  • Sie haben Interesse an einer Arbeit in der Pflege.

Ihre Möglichkeiten

Folgende Ausbildungen können Sie in der Pflege beginnen:

 

Unser Angebot

Das Team des Projekts WiP

  • unterstützt Sie durch individuelle und persönliche Beratung.
  • bespricht mit Ihnen die Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Pflege.
  • unterstützt Sie bei der Anerkennung Ihrer ausländischen Abschlüsse und Zeugnisse.
  • hilft Ihnen beim Erstellen Ihrer Bewerbung für Praktika und Ausbildungsplätze.
  • findet mit Ihnen zusammen Praktika- und Ausbildungsplätze.
  • bietet Ihnen bei Bedarf Deutschkurse an.
  • begleitet Sie auf vielfältige Weise durch Ihre Ausbildung.

Melden Sie sich bei uns:

Ralf Priester                  069 27224-714 ralf.priester@inbas.com
Natalia Bezuglova        069 27224-836 natalia.bezuglova@inbas.com

 

Impressionen aus der Pflege

Wer wir sind

  • WiP ist ein INBAS-Beratungsprojekt zur Gewinnung von Fachkräften für die Pflege.
  • WiP hat das Ziel, Frauen und Männer mit Migrationshintergrund einschließlich nach Deutschland geflüchteter Menschen für eine Ausbildung in der Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege zu gewinnen. Das Projektteam unterstützt und begleitet die Projektteilnehmenden vor und während der Ausbildung auf vielfältige Weise.
  • WiP pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der MainArbeit, dem kommunalen Jobcenter der Stadt Offenbach, und der Pro Arbeit, dem kommunalen Jobcenter des Kreises Offenbach. Weitere Kooperationspartner sind u. a. diverse Ausbildungsbetriebe, Krankenhäuser und Fachschulen, Arbeitsagenturen, Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen, Migrantenvereine sowie das Frauenbüro Offenbach.
  • Das Projekt WiP befindet sich seit April 2019 in einer neuen vierjährigen Förderphase und läuft bis März 2023.
  • Das Projekt WiP ist aus den Projekten BeA/BeA+ hervorgegangen. Diese wurden mit zwei Preisen ausgezeichnet. Weitere Informationen zu BeA finden Sie hier.

Gesichter und Geschichten

Gesichter & Geschichten wird immer wieder aktualisiert. Ein regelmäßiger Blick lohnt sich!

Aida Halilovic

Aida Halilovic

Altenpflegerin

Als ich nach der Heirat nach Deutschland kam, fühlte mich im fremden Land sehr eingeschränkt, denn ich hatte ja keine Freunde, keine Familie und ich konnte kein Wort Deutsch.“

 Die ganze Geschichte lesen  

Cleonice De Souza Rebeiro

Cleonice De Souza Rebeiro

Altenpflegehelferin

Ich nutze jede Gelegenheit, aus den Problemen der Kolleginnen, die jene mit den Patienten haben, zu lernen.“

 Die ganze Geschichte lesen  

Naw Jessy John Wah

Naw Jessy John Wah

Altenpflegehelferin

Arbeit ist hier etwas anderes als in Myanmar. Hier lohnt es sich zu arbeiten, zu Hause kann man vom Verdienten kaum leben.”

 Die ganze Geschichte lesen  

Alle Geschichten anzeigen

Kontakt

Projekt WiP

Wege in die Pflegeausbildung

INBAS

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH

Herrnstraße 53
63065 Offenbach

 

Sie wollen

  • Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch eine Berufsausbildung verbessern?
  • eine sinnvolle und wichtige gesellschaftliche Aufgabe übernehmen?

Die Pflegeberufe bieten sichere Arbeitsplätze mit Karrieremöglichkeiten.
Machen auch Sie eine Ausbildung in der Pflege! Wir unterstützen Sie dabei!  

Ihre Voraussetzungen:

  • Sie haben Migrationshintergrund.
  • Sie haben mindestens einen Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Schulabschluss aus Ihrem Herkunftsland.
  • Sie arbeiten gerne mit Menschen.
  • Sie haben Interesse an einer Arbeit in der Pflege.

Ihre Möglichkeiten

Folgende Ausbildungen können Sie in der Pflege beginnen:

Hauptschulabschluss

Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in
Dauer: 1 Jahr

Pflegefachfrau / Pflegefachmann
Dauer: 3 Jahre

 

Realschulabschluss

Pflegefachfrau / Pflegefachmann
Dauer: 3 Jahre

Unser Angebot

Das Team des Projekts WiP

  • unterstützt Sie durch individuelle und persönliche Beratung.
  • bespricht mit Ihnen die Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Pflege.
  • unterstützt Sie bei der Anerkennung Ihrer ausländischen Abschlüsse und Zeugnisse.
  • hilft Ihnen beim Erstellen Ihrer Bewerbung für Praktika und Ausbildungsplätze.
  • findet mit Ihnen zusammen Praktika- und Ausbildungsplätze.
  • bietet Ihnen bei Bedarf Deutschkurse an.
  • begleitet Sie auf vielfältige Weise durch Ihre Ausbildung.

Melden Sie sich bei uns:

Ralf Priester

069 27224-714
ralf.priester@inbas.com

Natalia Bezuglova

069 27224-836
natalia.bezuglova@inbas.com

Impressionen aus der Pflege

Wer wir sind

  • WiP ist ein INBAS-Beratungsprojekt zur Gewinnung von Fachkräften für die Pflege.
  • WiP hat das Ziel, Frauen und Männer mit Migrationshintergrund einschließlich nach Deutschland geflüchteter Menschen für eine Ausbildung in der Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege zu gewinnen. Das Projektteam unterstützt und begleitet die Projektteilnehmenden vor und während der Ausbildung auf vielfältige Weise.
  • WiP pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der MainArbeit, dem kommunalen Jobcenter der Stadt Offenbach, und der Pro Arbeit, dem kommunalen Jobcenter des Kreises Offenbach. Weitere Kooperationspartner sind u. a. diverse Ausbildungsbetriebe, Krankenhäuser und Fachschulen, Arbeitsagenturen, Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen, Migrantenvereine sowie das Frauenbüro Offenbach.
  • Mit einer Laufzeit von zwei Jahren hat das Projekt WiP im April 2017 begonnen und endet im März 2019.
  • Das Projekt WiP ist aus den Projekten BeA/BeA+ hervorgegangen. Diese wurden mit zwei Preisen ausgezeichnet. Weitere Informationen zu BeA finden Sie hier.

Gesichter und Geschichten

Gesichter & Geschichten wird immer wieder aktualisiert. Ein regelmäßiger Blick lohnt sich!

Aida Halilovic

Aida Halilovic

Altenpflegerin

Als ich nach der Heirat nach Deutschland kam, fühlte mich im fremden Land sehr eingeschränkt, denn ich hatte ja keine Freunde, keine Familie und ich konnte kein Wort Deutsch.“

 Die ganze Geschichte lesen  

Cleonice De Souza Rebeiro

Cleonice De Souza Rebeiro

Altenpflegehelferin

Ich nutze jede Gelegenheit, aus den Problemen der Kolleginnen, die jene mit den Patienten haben, zu lernen.“

 Die ganze Geschichte lesen  

Projekt WiP

Wege in die Pflegeausbildung

INBAS

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH

Herrnstraße 53
63065 Offenbach